Nato will Mikrowellen gegen Afrikaner einsetzen

Unglaub­lich: weil ihre schwere Waffe auf Schif­fen gut ein­ge­setzt wer­den kann, bie­tet sich die “Pira­ten­pro­ble­ma­tik” ja mal zum aus­pro­bie­ren neuer Waf­fen­tech­no­lo­gie an. Warum geht ihr nicht direkt in die Dör­fer und stellt die Din­ger da auf? He, wenn ich meine Villa beschüt­zen will, die Poli­tik so wei­ter­macht und in 10 jah­ren der Mob auf der Strasse ...

Beitrag zum Wahlkampf 1

Wahl­kampf. Das bedeu­tet dem Wäh­ler in spe stän­dig die­selbe Mei­nung dar­zu­stel­len. Stän­dige Wie­der­ho­lun­gen, kon­se­quen­tes Igno­rie­ren jeg­li­cher Gegen­ar­gu­mente (oder gar der Beleg der Lüge), Aus­sit­zen medi­en­ak­ti­ver Reak­tio­nen bis zum Wahltag. Genau sowas erle­ben wir gerade. Wer sich mit der Wahl ernst­haft aus­ein­an­der­setzt, d.h. wer sowohl die klas­si­schen Medien, Zei­tun­gen und Fern­se­hen (Wahl­pla­kate nicht zu ver­ges­sen) beob­ach­tet ...

Tierschützer greifen die Pharmaindustrie an 1

Warum das Thema in den deut­schen Medien nicht son­der­lich auf­ge­bauscht wird, ist merk­wür­dig. Auch die Blog­ger­szene ist nicht sehr aktiv. Schade! “Eine Gruppe radi­ka­ler Tier­schüt­zer hat sich dazu bekannt, das Feri­en­haus von Novartis-Chef Daniel Vasella in Öster­reich nie­der­ge­brannt zu haben. Auf einer Internet-Seite schil­dert die bis­her unbe­kannte Orga­ni­sa­tion MFAH (Mili­tant Forces Against Hun­ting­ton Life Sci­ence) detail­liert, ...

Die Bundeswehr in bestimmten Situationen in Innern…

Wenigs­tens haut er sich ehr­lich vor der Wahl ins Abseits. “Spä­tes­tens nach der Bun­des­tags­wahl wolle er die­ses Thema wie­der auf die Tages­ord­nung setz­ten. Diese Dis­kus­sion sei “nicht nur mit Blick auf das Aus­land zu füh­ren, son­dern auch mit Blick auf bestimmte Situa­tio­nen im Innern”. Heut­zu­tage muss man sol­chen Poli­ti­kern dank­bar sein, die ihre faschis­to­iden Pläne ...

SPD kopiert von der Leyen, nur jünger

Hab ich´s mir doch gedacht. Nach­dem unklar war, wer Manuela Schwe­sig ist, gibt es jetzt wenigs­tens eine Aus­sage von ihr, so dass wir bewie­sen bekom­men, was wir zuvor sowieso schon ange­nom­men hatten: “Damit unter­stützt Schwe­sig, die im Wahl­kampf­team von SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Stein­meier für Fami­li­en­po­li­tik zustän­dig ist, das Vor­ha­ben von Bun­des­fa­mi­li­en­mi­nis­te­rin Ursula von der Leyen (CDU)” Nach­dem ...

Guttenberg de-Obama-isiert sich 3

Gut, das wir miss­trau­isch sind. Das war´s dann wohl mit unse­rem guten Glau­ben an die Ehr­lich­keit und Kompetenz. “Lin­kla­ters’ Anwälte waren an den größ­ten Deals der Fir­men­welt betei­ligt. Weil die Zeit die­ser Deals vor­bei ist, beschäf­tigt sich die Groß­kanz­lei jetzt mit den Fol­gen die­ser Deals: Jetzt ist sie groß im Insolvenzgeschäft” Der klas­si­sche Hecht im ...

Gute Idee gegen die Bankenkrise

“Die Zei­ten der neo­li­be­ra­len Miet­mäu­ler sind kei­nes­wegs vor­bei: Arbeit­ge­ber und so genannte Exper­ten emp­feh­len Lohn­kür­zun­gen als Krisenmedizin” Ein­fach nur zum Kotzen!

Herrenmenschen und das Elterngeld

Ich muss mich schon fast schä­men, dass auch ich in den Genuss des Eltern­gelds gekom­men bin. Gut, ich fand schon, dass allein das Aus­fül­len der nöti­gen For­mu­la­ren eine gewisse „eli­täre“ Anfor­de­rung hatte – meine Steu­er­be­ra­te­rin (!) meinte, dass wäre doch ganz ein­fach, viel­leicht bin ich auch ein­fach zu Assi um For­mu­lare kor­rekt ver­ste­hen zu können. ...

Heidelberger “Denk mal” Schutz

“… Seit zwei Jah­ren ver­sucht VbI-Geschäftsführer Jörg Schmidt-Rohr die Stadt davon zu über­zeu­gen, dass einer sei­ner Mit­ar­bei­ter ein “Park­platz­ma­nage­ment” über­neh­men könnte. Der würde sich um umge­fal­lene Räder küm­mern, Räder von gehetz­ten Pend­lern ordent­lich par­ken und viel­leicht die eine oder andere Dienst­leis­tung wie Schlauch­fli­cken über­neh­men. …Aber für das Rad­park­platz­ma­nage­ment auf dem Bahn­hofs­vor­platz kann sich die Stadt­ver­wal­tung ...

Die da oben verstehen nur offline”

„Kin­ners, es hilft nichts, wir müs­sen wohl wie­der auf die Straße. Die Jungs und Mädels da oben ver­ste­hen nur off­line. ;)“ Vie­len Dank an Gach­mu­ret für diese Wahrheit!